Kontakt

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik zu unseren Seminaren haben.

Leonie Roelle
Projektleitung Seminare
Tel: +49 / 931 / 418-2269
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein:

* Pflichtfeld

Kontakt

Mitarbeitergespräche und Zielvereinbarung

Wie Sie durch systematische Gespräche Motivation und Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen steigern und Ihre Unternehmensziele verwirklichen

Drucken Seminar weiterempfehlen

Zum Thema

Ein weit verbreitetes und gut bewährtes Instrument der Mitarbeiterführung sind regelmäßige und systematische Gespräche mit allen Mitarbeitern des Unternehmens. Ergänzt werden diese häufig durch die Integration von Zielvereinbarungen, um so systematisch die Realisierung der Unternehmensziele sicher zu stellen. Klar definierte Unternehmensziele ermöglichen sowohl Ihnen als Führungskraft als auch Ihren Mitarbeitern vor dem Hintergrund konkreter Erwartungen zu handeln. Konkrete Ziele, die Sie gemeinsam vereinbaren, schaffen Transparenz, strukturieren die Zusammenarbeit und führen zu einer Stärkung der Motivation und Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter.
Eine unreflektierte und schlecht geplante Einführung dieses Führungsinstruments schöpft jedoch häufig dessen Potenzial nur bedingt aus und kann sogar zu einer massiven Verschlechterung des Betriebsklimas und damit der Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter führen.

Ziele

Sie lernen in diesem Mitarbeiterführungs-Seminar, mitarbeiterbezogene Ziele aus Unternehmenszielen abzuleiten, diese einvernehmlich zu formulieren sowie Zielvereinbarungsgespräche mitarbeiterorientiert zu gestalten. Dadurch verdeutlichen Sie Ihre Erwartungen an die Leistungserbringung und schaffen für Ihre Mitarbeiter einen klaren Bezugsrahmen. Sie nutzen das gemeinsame Gespräch, um die Zusammenarbeit zu reflektieren und weiter zu entwickeln.

Agenda

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie das Vorgehen bei der Einführung und Umsetzung des Führungsinstruments "Mitarbeiterjahresgespräch" und seine Erweiterung zum Zielvereinbarungsgespräch kennen.

In diesem Zusammenhang wird auch geklärt, welche Voraussetzungen für einen sinnvollen Einsatz gegeben sein müssen, wie sich dieses Gesprächs-Instrument mit anderen Managementinstrumenten verbinden lässt, welche Schwierigkeiten auftreten können und wie die Einführung im Unternehmen aussehen könnte.

Folgende Aspekte werden in dem Seminar behandelt:
  • Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument
  • Unternehmensziele und deren Konkretisierung in Mitarbeiter-Zielvereinbarungen
  • Strukturierung eines Zielvereinbarungsgesprächs
  • Einsatz und Entwicklung von Gesprächsleitfäden
  • Die Funktion von Mitarbeiterbeurteilung und Vorgesetztenbeurteilung in Mitarbeitergesprächen  Mitarbeiter-Chancen und Mitarbeiter-Gefahren
  • Widerstände gegen dieses Instrument und ihre Überwindung
  • Die Einführung von Mitarbeitergesprächen in mittelständischen Unternehmen
Das Sammeln praktischer Erfahrungen mit diesem Instrument im Rollenspiel bildet einen weiteren Schwerpunkt dieses Seminars. Darüber hinaus werden konkrete Optionen zur Umsetzung erarbeitet und diskutiert.

Zielgruppe

Diese Mitarbeiterführungs-Seminar richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte aller betrieblichen Verantwortungsbereiche.

Teilnehmerstimmen

„Das Seminar hat seinen Zweck voll erfüllt und ganz meinen Erwartungen entsprochen. Ich werde viele Dinge umsetzen können, da die Erklärungen zu den Hintergründen perfekt waren.“
Michael Vennemann, Teupen Maschinenbau GmbH, Gronau, Leiter Vertrieb/Marketing, 18./19. Juni 2009 | Köln

„Super fachliche Kompetenz des Trainers. Erfolgreiche Seminargestaltung (Inhalt / Diskussion / praktische Beispiele).“
Matthias Jeglinski, Telekom Shop VertriebsgmbH, Bonn, 18./19. Juni 2009 | Köln

Referent

Ulrich F. Schübel

IVUT Institut für Veränderungsmanagement

Dipl.-Psych. Ulrich F. Schübel ist Leiter des Instituts für Veränderungsmanagement, Unternehmensentwicklung und Training (IVUT). Nach dem Studium der (Wirtschafts-) Psychologie und Jura-Tätigkeiten in einer mittelständischen Unternehmensberatung, gründete und leitet er parallel zu einem Promotionsstudium der BWL seit 1999 das IVUT (www.ivut.de). Er ist EFQM-Assessoren-Trainer, Senior Assessor des Dt. Qualitätspreises, Systemischer Gestaltcoach, lizenzierter Auditor des "audit berufundfamilie", Lehrbeauftragter für die EFQM Brüssel sowie an der TU Kaiserslautern, FH Ansbach, EFH Darmstadt und DHBW Lörrach.

Termine

Würzburg

05.12.2016 | 09:30 - 17:00 Uhr
06.12.2016 | 08:30 - 16:30 Uhr

Zur Anmeldeseite
Stuttgart

27.06.2017 | 10:00 - 18:00 Uhr
28.06.2017 | 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldeseite
Frankfurt am Main

04.12.2017 | 10:00 - 18:00 Uhr
05.12.2017 | 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldeseite
Inhouse

Ihr individueller Termin

Jetzt anfragen

Organisation

Seminarnummer:

583

Fragen, Wünsche & Anregungen

Leonie Roelle
Event Managerin
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de
Tel:+49 / 931 / 418-2269

Teilnahmegebühr:

1.290,00 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Seminarunterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Seminarpreis.


Maximale Teilnehmerzahl

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Seminarteilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.


Zufriedenheitsgarantie

Sollten Sie bis zur ersten Mittagspause feststellen, dass das Seminar Ihren Erwartungen nicht gerecht wird, dann können Sie das Seminar verlassen. Die bereits gezahlte Seminargebühr erstatten wir Ihnen dann zurück. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend.

Zur Anmeldeseite
Termine

05.12.2016 - 06.12.2016Würzburg

27.06.2017 - 28.06.2017Stuttgart

04.12.2017 - 05.12.2017Frankfurt am Main

Teilnahmegebühr

1.290,00 € zzgl. MwSt.

Seminarempfehlung
Veranstaltet von
MM-Akademie_100

Unterstützt von den Akademien:

AI-Akademie Konstruktionspraxis_Akademie ELEKTRONIKPRAXIS-Akademie et_Akademie Process-Academy