Kontakt

Leonie Roelle

+49 / 931 / 418-2269

leonie.roelle@vogel.de

Free and Open Source Software (FOSS) Compliance

Rechtliche Rahmenbedingungen und Umsetzung im Unternehmen

Drucken Seminar weiterempfehlen

Zum Thema

Während es bei der Nutzung proprietärer Software allgemein bekannt ist, dass diese nur nach den Vorgaben der jeweiligen Lizenzbedingungen, wie beispielsweise Lizenzgebühren, genutzt werden darf, wird beim Einsatz von Open Source Software häufig übersehen, dass auch deren Nutzung nur unter bestimmten Bedingungen möglich ist. Die Vielschichtigkeit der Lizenzbedingungen und vor allem die Verpflichtung zur Weitergabe unter den ursprünglichen Lizenzbedingungen wirft in der Praxis die oft vernachlässigte Frage der rechtlichen Kompatibilität mit anderen Softwarekomponenten auf. Und auch die Rechtsfolgen einer Verletzung der unterschiedlichen Lizenzpflichten sind nicht zu unterschätzen und können zu weitreichenden Konsequenzen führen.

Grundsätzlich sind Open Source Lizenzen so konzipiert, dass eine Verletzung der Lizenzpflichten automatisch zum Wegfall der Rechte und damit zu einer Urheberrechtsverletzung führt. Als Konsequenz sieht das Urheberrecht neben den Ansprüchen auf Unterlassung und Schadensersatz sowie auf Auskunft in Bezug auf Vertriebsketten und Anzahl der Endgeräte, vor allem auch die Vernichtung und den Rückruf entsprechender Produkte aus der Lieferkette vor. Auch strafrechtliche Konsequenzen können folgen. Das Seminar zeigt, welche rechtlichen Rahmenbedingungen es zu beachten gilt.

Ziele

  • Sie kennen die rechtlichen Grundlagen des FOSS Lizenzmodell
  • Sie haben eine Übersicht der einzelnen Lizenzpflichten
  • Sie wissen, wie Sie den FOSS Compliance Prozess im Unternehmen umsetzen
  • Sie haben eine Übersicht über verschiedene Lizenz Scanning und Lizenzmanagement Möglichkeiten

Agenda

Teil I. Free and Open Source Software: Grundlagen FOSS Lizenzmodell
  • Was bedeutet “Free and Open”?
    • Hintergrund: Entstehungsgeschichte der Freien Software
    • Definitionen und Abgrenzung
    • Rechtlicher Rahmen
  • FOSS Lizenzarchitektur
    • Drei-Parteien-Modell: Entwickler, Distributor, Kunde/Verbraucher
    • Geschäftsmodelle: Beispiele
  • Unterschiedliche Lizenztypen 
    • “Permissive Licenses”
    • “Copyleft Licenses”
Teil II. EINSATZ von FOSS: Was gilt es zu beachten?
FOSS Compliance: Allgemein
  • Verschiedene Lizenzpflichten
    • Rechte und Pflichten: Distribution, Modification, Derivative Work
    • Lizenzpflichten im Detail: GPL, LGPL, BSD, EPL, CDDL, Apache
  • Lizenzverletzungen und Lizenz Kompatibilität
  • Herausforderungen beim Einsatz von FOSS in kommerziellen Produkten
FOSS Compliance: End-to-end Compliance Management im Unternehmen
  • Verantwortlichkeiten und Prozesse
  • Standardisierung: OpenChain
Software Scanning und Software Lizenzmanagement
  • Übersicht und Problemstellung: Was soll erreicht werden?
  • Inhouse Code und Third Party Code
  • Scanning Tools und Lizenzmanagement Tools: Verschiedene Anbieter und Produkte (Übersicht)
Zusammenfassung, Fragen und Antworten

Seminarmethoden

Die Inhalte werden in Vorträgen der Referenten vermittelt. In der Diskussion der Themen hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, seine individuellen Fragen zu stellen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb, Marketing, Produktentwicklung und Service von Maschinen- und Systemherstellern sowie Anbietern komplexer Produkte und Dienstleistungen.

Referenten

Dr. Catharina Maracke

Software Compliance Academy | Rechtsanwältin

Dr. Catharina Maracke studierte Rechtswissenschaften in Kiel und Würzburg und ist seit 2004 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Promotion am am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München. Leitung des International Licensing Projects als Direktor für die in den USA ansässige Non-Profit Organisation Creative Commons bis 2009, im Anschluss Associate Professor an der Keio Universität in Japan und Faculty Associate am Berkman Klein Center for Internet and Society, Harvard University, USA. Mitglied der Arbeitsgruppe „Future oft the Intellectual Property System“ des World Economic Forum bis 2016, dann Gründung der Software Compliance Academy in Berlin.

Dr. Till Jaeger

Software Compliance Academy | Rechtsanwalt JBB Rechtsanwälte

Dr. Till Jaeger studierte Rechtswissenschaften in Mainz, Dijon und München. Assessorexamen 1998 in Brandenburg. 1999-2000 Promotion am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht in München. Seit 2001 Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei JBB Rechtsanwälte in Berlin, seit 2016 Referent an der Software Compliance Academy. Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.

Termine

Würzburg

09.11.2017 | 10:00 - 17:30 Uhr

Zur Anmeldeseite
Inhouse

Ihr individueller Termin

Jetzt anfragen

Organisation

Seminarnummer:

152

Fragen, Wünsche & Anregungen

Leonie Roelle
Event Managerin
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de
Tel:+49 / 931 / 418-2269

Teilnahmegebühr:

1.250,00 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.

Maximale Teilnehmerzahl

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.

Zufriedenheitsgarantie

Sollten Sie bis zur ersten Mittagspause feststellen, dass das Seminar Ihren Erwartungen nicht gerecht wird, dann können Sie es verlassen. Die bereits gezahlte Gebühr erstatten wir Ihnen dann zurück. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend.

Zur Anmeldeseite
Termine

09.11.2017Würzburg


Kein passender Termin dabei?
Hier
Inhouse-Seminar anfragen.

Teilnahmegebühr

1.250,00 € zzgl. MwSt.

Veranstaltet von

ELEKTRONIKPRAXIS-Akademie



Kontakt

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik zu unseren Seminaren haben.

Leonie Roelle
Projektleitung Seminare
Tel: +49 / 931 / 418-2269
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein:

* Pflichtfeld