Kontakt

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik zu unseren Seminaren haben.

Leonie Roelle
Projektleitung Seminare
Tel: +49 / 931 / 418-2269
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein:

* Pflichtfeld

Kontakt

LED-Beleuchtung in der elektrotechnischen Praxis

Basiswissen zu elektrotechnischen Erfordernissen von LED-Leuchten

Drucken Seminar weiterempfehlen

Zum Thema

Mit dem Beginn der flächendeckenden Markteinführung der LED in der Allgemeinbeleuchtung steht der elektrotechnische Fachmann vor neuen Herausforderungen im Einsatz der Produkte. Zentrale Themen wie Lebensdauer, Qualität und Grenzen der Technologie stehen im Vordergrund und müssen beachtet werden, um sich so vor Reklamationen und Fehlverhalten der Leuchten zu schützen.

Neben den neuen Möglichkeiten der Beleuchtung spielt das Risiko beim Einsatz eines solch langlebigen Produktes eine entscheidende Rolle, da sich im Markt auch Leuchten mit schlechter Qualität befinden. Bei der Projektplanung und -umsetzung steht nicht nur Wissenswertes rund um das Thema LED-Beleuchtung in der elektrotechnischen Praxis im Vordergrund, sondern auch Aspekte der elektrischen Versorgung, der Normensituation und der Garantieaspekte. Messtechnik, Leuchtentechnik und lichttechnischen Grundlagen gehören zum Handwerkszeug des Elektrotechnikers und werden ebenfalls geschult werden.

Ziele

Die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Basiswissen über die elektrotechnischen Erfordernisse der LED Leuchten während der Projektumsetzung. Die Teilnehmer lernen die normativen und praktikablen technischen Eigenschaften von LED Leuchten kennen. An Mustern werden die technologischen Unterschiede in der LED Technik vermittelt. Die Bewertung der Lebensdauer und Zuverlässigkeit von LEDs ist ebenfalls ein Seminarziel.

Agenda

    • Beleuchtungsmarkt und allgemeine Anwendung der LED
    • Grundlagen der Lichttechnik
    • Leistungsdaten der LED
    • Binning und Binmanagement von LEDs
    • Vor- und Nachteile der LED
    • LED-Leuchten Produkte
    • Zuverlässigkeit und die Einflussfaktoren
    • Konzepte der Versorgung von LED Leuchten und Dimmung
    • Qualitätsmerkmale einer LED Leuchte
    • Normen und Messtechnik
    • Projektbeispiele
    • Garantie und Gewährleistung

    Zielgruppe

    Entwickler und Entscheider für LED-Beleuchtungslösungen.

    Seminarmethoden

    Kurzweiliger Vortragsstil mit Nutzung einer Vielzahl von Exponaten zur LED Technik. Während des Seminars besteht die Möglichkeit, auf individuelle Fragestellungen einzugehen.

    Referent

    Dr. Uwe Slabke

    LED-Institut | Institutsleiter

    Herr Dr. Slabke gilt als ausgewiesener Fachmann auf dem Gebiet der LED-Technik. Er wurde nach leitenden Tätigkeiten in der Leuchtenindustrie, zuletzt als Entwicklungsleiter der Nimbus Group, Direktor des led instituts in Bensheim. Dort veranstaltet er Schulungen, führt Messungen durch und organisiert die LED Anwenderkonferenz ledKON 02 in Köln. Er berät Bauherren in der Produktauswahl während der Beleuchtungsplanung und prüft mit seinem unabhängigen Dienstleistungsunternehmen die technische Ausführung der Leuchten für namhafte Auftraggeber. Er ist Dozent beim VDI, VDE, dem Haus der Technik, der AKH Wiesbaden, und dem Lichtforum NRW. Herr Dr. Slabke ist Mitglied des ZVEI und im Vorstand des obersten, technischen Gremiums tätig.

    Termine

    Stuttgart

    11.07.2017 | 10:00 - 18:00 Uhr

    Zur Anmeldeseite
    Würzburg

    30.11.2017 | 10:00 - 18:00 Uhr

    Zur Anmeldeseite
    Inhouse

    Ihr individueller Termin

    Jetzt anfragen

    Organisation

    Seminarnummer:

    1002

    Fragen, Wünsche & Anregungen

    Leonie Roelle
    Event Managerin
    E-Mail: leonie.roelle@vogel.de
    Tel:+49 / 931 / 418-2269

    Teilnahmegebühr:

    650,00 € zzgl. MwSt.

    In der Teilnahmegebühr sind die Unterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
    Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Preis.


    Maximale Teilnehmerzahl

    Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.


    Zufriedenheitsgarantie

    Sollten Sie bis zur ersten Mittagspause feststellen, dass das Seminar Ihren Erwartungen nicht gerecht wird, dann können Sie es verlassen. Die bereits gezahlte Gebühr erstatten wir Ihnen dann zurück. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend.

    Zur Anmeldeseite
    Termine

    11.07.2017Stuttgart

    30.11.2017Würzburg

    Teilnahmegebühr

    650,00 € zzgl. MwSt.

    Veranstaltet von
    ELEKTRONIKPRAXIS-Akademie