Kontakt

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik zu unseren Seminaren haben.

Leonie Roelle
Projektleitung Seminare
Tel: +49 / 931 / 418-2269
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein:

* Pflichtfeld

Kontakt

Anwendung sicherer Frequenzumrichter und Servoregler nach DIN EN ISO 13849 - STO SLS Co

STO, SLS & Co.

Drucken Seminar weiterempfehlen

Zum Thema

Servo- und Frequenzumrichter erfüllen – neben rein antriebstechnischen Aufgaben – zunehmend auch sicherheitsgerichtete Funktionen. Wurde bisher z.B. der "Sichere Halt" mit einer kontaktbehafteten Abschaltung durch Schütze erreicht, kann nun ein entsprechend ausgestatteter Umrichter zur sicheren Abschaltung genutzt werden. Die dazu erforderliche Anwendung der Funktion "STO" (Safe Torque Off) ist mittlerweile bei den meisten marktüblichen Geräten verfügbar.
Die DIN EN 61800-5-2 (Norm für die funktionale Sicherheit von Leistungsantriebssystemen mit einstellbarer Drehzahl) definiert neben der Basisfunktion Safe Torque Off (STO) noch eine ganze Reihe zusätzlicher Sicherheitsfunktionen wie z.B. SLS (Safely-Limited Speed) oder SOS (Safe Operating Stop).
Die Anwendung dieser Funktionen eröffnet neue Spielräume in Bezug auf Produktivität, Qualität und nicht zuletzt Einsparmöglichkeiten. Der Frequenzumrichter selbst muss hierbei als aktiver Teil einer Sicherheitskette in die Zuverlässigkeitsbetrachtung im Sinne der Norm DIN EN ISO 13849 einbezogen werden. Die Zuverlässigkeitsberechnung der Sicherheitsfunktionen ist erforderlich.
Das Seminar konzentriert sich auf technische Verfahren und Beispiele sowie Aufbau und Dokumentation von Sicherheitsfunktionen beim Einsatz von Umrichtern im Rahmen der Norm DIN EN ISO 13849. Grundkenntnisse dieser Norm werden vorausgesetzt oder sollten nachträglich erarbeitet werden.

Ziele

Ziel des Seminars ist es, Hintergründe, Schaltungsvarianten und Einsatzmöglichkeiten von Frequenzumrichtern mit Sicherheitsfunktionen transparent zu machen. Kenntnisse zur Produktauswahl und zum Einsatz in sicherheitsgerichteten Funktionsketten werden vermittelt. Das kostenlose PC-Tool SISTEMA wird bei diversen Beispielen zur Berechnung von Sicherheitsfunktionen eingesetzt.
Das Seminar ist herstellerunabhängig und praxisorientiert.

Agenda

Teil 1: Einstimmung: Sicherheitsprinzipien

Teil 2: Sicherheitsfunktionen
Grundbegriffe der Norm DIN EN 61800-5-2 (funktionale Sicherheit von Leistungsantriebssystemen mit einstellbarer Drehzahl), z.B. Safe Torque Off (STO), Sicherer Stopp (SS1, SS2), Safely-Limited Speed (SLS) und weitere

Teil 3: STO (Safe Torque Off) durch Pulsmustersperre
Kann eine elektronische Abschaltung sicher sein? Ein kurzer Blick auf Hintergründe und Details der Umrichter-Leistungselektronik

Teil 4: Marktübliche Realisierungsprinzipien für STO
Anschaltarten, Integration in das Gesamtkonzept, Rahmenbedingungen, Besonderheiten

Teil 5: Produktbeispiele
Vorstellung einer Auswahl marktüblicher Geräte, Ausstattungsmerkmale

Teil 6: Sicherheitsgerichtete Nutzung von Feedbacksystemen (Drehzahl / Position)
Produktbeispiele, Ausstattungsmerkmale, Daten, Besonderheiten

Teil 7: Grundbegriffe der DIN EN ISO 13849
Genereller Aufbau, Nutzungsschema, Bibliotheken

Teil 8: Nutzung von SISTEMA zur Berechnung von Sicherheitsfunktionen
Genereller Aufbau, Nutzungsschema, Bibliotheken


Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, deren Aufgabengebiet den Umgang mit sicherheitsgerichteten Maschinenfunktionen erfordert, sei es in der Konstruktion, im Service oder im Vertrieb.
Vorkenntnisse: Grundbegriffe der Norm DIN EN ISO 13849-1 werden in komprimierter Form dargestellt. Grundkenntnisse dieser Norm werden vorausgesetzt oder sollten nachträglich erarbeitet werden.

Teilnehmerstimmen

„Gut strukturiertes Seminar, das den Aufbau von Servoreglern sehr gut erklärt“
Marc-Oliver Borck, Metronix, 9. Dezember 2014 | Stuttgart

„Kurzer, übersichtlicher Einstieg in das Thema. Theorie recht ausführlich dargestellt und mit Beispielen verständlicher gemacht. Ok so!"
Th. Breyer, DH electronics | 15. Mai 2013, Würzburg

„Gut, praxisrelevant für Maschinenbauer und Hersteller von Safety-Geräten."
Mathias Ams, SICK AG | 9. November 2011, Stuttgart

Referent

Gerhard Plüddemann

Ingenieurbüro Plüddemann

Dipl.-Ing. Gerhard Plüddemann ist seit über 25 Jahren im Bereich der Elektronik-Entwicklung für die Automation tätig, davon einige Zeit als Entwicklungsleiter in einem international aktiven Unternehmen. Ein Teil dieser Tätigkeit war der Entwicklung von Sicherheitsfunktionen in Frequenz – und Servoumrichtern gewidmet. Herr Plüddemann war Mitarbeiter im Arbeitskreis "Sicherheitsgerichtete Antriebstechnik" der DRIVECOM Nutzergruppe e.V.. Derzeit ist Herr Plüddemann in den Bereichen Schulung und Beratung zur funktionalen Sicherheitstechnik sowie als externer Referent der Berufsgenossenschaft Holz / Metall (BGHM) tätig.

Termine

Stuttgart

02.12.2016 | 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldeseite
Inhouse

Ihr individueller Termin

Jetzt anfragen

Organisation

Seminarnummer:

640

Fragen, Wünsche & Anregungen

Leonie Roelle
Event Managerin
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de
Tel:+49 / 931 / 418-2269

Teilnahmegebühr:

650,00 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Seminarunterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Seminarpreis.


Maximale Teilnehmerzahl

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Seminarteilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.


Zufriedenheitsgarantie

Sollten Sie bis zur ersten Mittagspause feststellen, dass das Seminar Ihren Erwartungen nicht gerecht wird, dann können Sie das Seminar verlassen. Die bereits gezahlte Seminargebühr erstatten wir Ihnen dann zurück. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend.

Zur Anmeldeseite
Termine

02.12.2016Stuttgart

Teilnahmegebühr

650,00 € zzgl. MwSt.

Veranstaltet von
et_Akademie

Lassen Sie sich nicht über einen Kamm scheren!

Wie wäre es, wenn sich das komplette Seminar allein um Ihre Herausforderung, Ihre Produkte und Ihre Erfolgslösung drehen würde? Ganz diskret, ohne etwaige Wettbewerber als Teilnehmer? Kein Problem mit unseren Inhouse-Seminaren!

Ihre Vorteile:

  • individuelle Lösungen
  • direkte Anwendbarkeit
  • Diskretion
Jetzt informieren