Kontakt

Bitte sprechen Sie mich an, wenn Sie Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik zu unseren Seminaren haben.

Leonie Roelle
Projektleitung Seminare
Tel: +49 / 931 / 418-2269
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein:

* Pflichtfeld

Kontakt

CE-Kennzeichnung praxisgerecht und effizient

"Reisepass" für Maschinen für den europäischen Binnenmarkt

Drucken Seminar weiterempfehlen

Zum Thema

Die CE-Kennzeichnung wurde vorrangig geschaffen, um dem Endverbraucher und Betreiber sichere Produkte zu gewährleisten. Weiterhin sollte der europäische Warenverkehr durch einheitliche Vorschriften erleichtert werden. Die CE-Kennzeichnung wird daher häufig als "Reisepass" für Maschinen für den europäischen Binnenmarkt bezeichnet.

Maschinen und Anlagen, aber auch andere Produkte, die im EU-Markt in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen werden, müssen daher ein CE-Kennzeichnungsverfahren durchlaufen. Um die CE-Kennzeichnung auf dem Produkt anbringen zu dürfen, muss der Hersteller (Inverkehrbringer) verschiedene Schritte durchführen: Richtlinienrecherche, Normenrecherche, Risikobeurteilung, Technische Dokumentation und Konformitätserklärung oder Einbauerklärung erstellen und anschließend den CE-Kennzeichnungsaufdruck anbringen.

  • Welche konkreten Maßnahmen, Aufgaben und Pflichten sind mit der CE-Kennzeichnung verbunden und wer muss diese erledigen/erfüllen?
  • Und wie kann man das CE-Kennzeichnung-Konformitätsverfahren schnell, praxisgerecht und effizient durchführen, um hohe Kosten zu vermeiden?

Dies sind die zentralen Fragestellungen und der Leitfaden, unter dem dieses CE-Seminar steht.

Seminarziele

  • Die Seminar-Teilnehmer erfahren, welche Richtlinien die CE-Kennzeichnung fordern und wie diese Richtlinien auf praktische Weise und effizient umgesetzt werden können. Mithilfe verschiedener Beispiele lernen Sie das Konformitätsverfahren kennen. Schwerpunkt sind hierbei Maschinen und Anlagen.
  • Europäische Normen zur Produktsicherheit ergänzen und konkretisieren die Anforderungen der Richtlinien und müssen sorgfältig recherchiert werden. Sie erleichtern und ermöglichen letztlich die CE-Kennzeichnung. Im Seminar lernen Sie die wichtigen Recherchewerkzeuge und Normen bezogen auf Ihr Produkt kennen.
  • Der Nachweis über die Einhaltung der Vorschriften erfolgt für die meisten Produkte über eine Risikobeurteilung. Im Seminar erhalten Sie die theoretischen Grundlagen zur CE-Kennzeichnung sowie praktische Beispiele und Übungen, die Ihnen helfen, selbst Risikobeurteilungen effizient durchzuführen und die Nachweisdokumentation zu verfassen. Sie erfahren, welche zusätzlichen Dokumente produktspezifisch erforderlich sind.
  • Der Auslöser für Kundenreklamationen, Nachbesserungsforderungen und Schadensersatzforderungen ist oftmals die fehlende oder unzureichend verfasste Betriebsanleitung. Die Fortbildung versetzt Sie in die Lage, die rechtlich notwendigen Inhalte von Betriebsanleitungen zu bestimmen. Ein weiteres Thema im CE-Seminar ist auch die Auswahl, das Formulieren und die Gestaltung von Sicherheitshinweisen.

Agenda

1. Rechtliche Grundlagen bei CE-Kennzeichnungen
  • Europäische Richtlinien - Produkteinstufung
  • Maschinenrichtlinie
  • Niederspannungsrichtlinie
  • EMV- und Druckgeräterichtlinie
  • Definitionen von Maschinen, Anlagen, unvollständigen Maschinen etc.
  • Ausnahmen
  • Konformitätsverfahren
  • Binnenmarkt
  • Produktsicherheit
  • Rechtssicherheit
  • Persönliche Haftung
  • Haftungsfälle
  • Sonderregelungen Gebrauchtmaschinen, wesentliche Änderungen
  •  Erprobungsbetrieb
  • Import/Export
2. Normenrecherche
  • Rechtlicher Status von Normen
  • Arten von Normen
  • Normenlisten im europäischen Amtsblatt
  • Recherche-Adressen und Werkzeuge
  • Kostenlose Normeninformationen (Normenauslegestellen)
  • Wichtige Normen und Normeninhalte
3. Risikobeurteilung
  • Forderungen der Richtlinien: Methoden und festlegen von Grenzen
  •  Risikobeurteilung nach C-Normen, EN 12100, und EN 13849
  •  Gefahrenminimierung von Maschinen
  • Risikoeinschätzung von Maschinen
  • Bewährte Sicherheitsprinzipien
  • Praktische Beispiele
  • Auswählen von Sicherheitsbauteilen
  • Performance-Level
  • Nachweisdokumentation für Maschinen
  • Sistema (kostenloses Programm) http://www.dguv.de/ifa/de/pra/softwa/sistema/index.jsp
4. Technische Dokumentation
  • Unterlagen, die zur Technischen Dokumentation gehören
  • Interne und externe Dokumentation
  • Inhalte von Betriebsanleitungen: Forderungen aus Richtlinien, C-, B- und A-Normen
  • Gestaltung von Betriebsanleitungen (EN 82079-1)
  • Handlungsorientiertes Schreiben
  • Sicherheits- und Warnhinweise: sprachliche Gestaltung, Übersetzung,
  • Konformitätserklärung
  • Einbauerklärung
  • Dokumentationsbevollmächtigter

Seminarmethoden

Die in kurzen Vorträgen vermittelten Grundkenntnisse werden durch gemeinsame Übungen, Diskussionen und das Besprechen von Beispielen abgerundet. Der Referent präsentiert die zur Verfügung stehenden Programme, Internetseiten, wichtigen Dokumente und sonstige Hilfsmittel und beantwortet gerne die individuellen Fragen der Seminar-Teilnehmer.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte und Führungskräfte aus Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Einkauf und Vertrieb sowie aus Qualitätsmanagement und Dokumentation. Weiterhin eignet es sich für Dokumentationsbevollmächtigte und CE-Koordinatoren/CE-Beauftragte.

Teilnehmerstimmen

„Alles Wichtige komprimiert wiedergegeben. Kompetenter Referent, der sich Zeit für individuelle Fragestellungen nimmt. Zu empfehlen!“
Sebastian Geißler, Senect – aquatic technology | 23. Juni 2015, Frankfurt

„Ich war sehr begeistert von dem Seminar. Es erfüllte beide Ansprüche im Titel, sowohl praxisgerecht als auch effizient, in höchstem Maße. Der Referent hatte sich schon im Vorfeld über die Produkte der Teilnehmer informiert und relevante Normen und Vorschriften dazu mitgebracht. Die Beschränkung auf zwölf Teilnehmer ermöglichte es ihm sehr detailliert auf die Fragen der Teilnehmer einzugehen. Und dank seiner Vorbereitung sofort eine praktische Lösung zu finden ohne den Zeitplan und andere Themen aus den Augen zu verlieren."
Alfons Meilhamer, MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG | 4. Dezember 2014, Stuttgart

Referent

Roman Preis

SAFETYTEAMS Maschinensicherheit - Ingenieurbüro Preis

Herr Preis ist seit etwa 15 Jahren im Bereich der Produktsicherheit und Technischen Dokumentation tätig. Sein Schwerpunkt sind Praktiker-Seminare zur CE-Kennzeichnung von Maschinen und Anlagen für verschiedene Bildungsträger. Durch die Leitung einer Vielzahl von Konformitätsverfahren und durch ständige Beratung von Firmen bezüglich der aktuellen EU-Richtlinien und Normen steht in seinen Seminaren der praktische Bezug im Vordergrund.

Termine

Würzburg

27.09.2016 | 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldeseite
Stuttgart

08.12.2016 | 09:00 - 17:00 Uhr

Zur Anmeldeseite
Inhouse

Ihr individueller Termin

Jetzt anfragen

Organisation

Seminarnummer:

847

Fragen, Wünsche & Anregungen

Leonie Roelle
Event Managerin
E-Mail: leonie.roelle@vogel.de
Tel:+49 / 931 / 418-2269

Teilnahmegebühr:

690,00 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Seminarunterlagen, die Getränke, die Pausenerfrischungen, das Mittagessen sowie ein Teilnahmezertifikat enthalten.
Rabattregelung: Wenn Sie gleichzeitig zwei oder mehr Anmeldungen vornehmen, erhalten Sie ab der zweiten Buchung 10 % Rabatt auf den Seminarpreis.


Maximale Teilnehmerzahl

Um ein optimales Lernergebnis zu erzielen und den Austausch zwischen Referent und Seminarteilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander zu gewährleisten, beträgt die maximale Teilnehmerzahl für dieses Seminar 12 Personen.


Zufriedenheitsgarantie

Sollten Sie bis zur ersten Mittagspause feststellen, dass das Seminar Ihren Erwartungen nicht gerecht wird, dann können Sie das Seminar verlassen. Die bereits gezahlte Seminargebühr erstatten wir Ihnen dann zurück. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall umgehend.

Zur Anmeldeseite
Termine

27.09.2016Würzburg

08.12.2016Stuttgart

Teilnahmegebühr

690,00 € zzgl. MwSt.

Veranstaltet von
Konstruktionspraxis_Akademie

Unterstützt von den Akademien:

AI-Akademie ELEKTRONIKPRAXIS-Akademie et_Akademie

Lassen Sie sich nicht über einen Kamm scheren!

Wie wäre es, wenn sich das komplette Seminar allein um Ihre Herausforderung, Ihre Produkte und Ihre Erfolgslösung drehen würde? Ganz diskret, ohne etwaige Wettbewerber als Teilnehmer? Kein Problem mit unseren Inhouse-Seminaren!

Ihre Vorteile:

  • individuelle Lösungen
  • direkte Anwendbarkeit
  • Diskretion
Jetzt informieren